Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

W2-Professur für Sozialpädagogik/Sozialmanagement mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe/Frühe Kindheit


An der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist im Institut für Erziehungswissenschaft eine

W2-Professur für Sozialpädagogik/Sozialmanagement mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe/Frühe Kindheit

zu besetzen.

Gesucht wird eine herausragende Forscher-/Forscherinnenpersönlichkeit (m/w/d) mit Führungskompetenz, die in ihrer bisherigen Forschungstätigkeit in den folgenden inhaltlichen Schwerpunkt ausgewiesen sein muss: Kinder(tages)betreuung, Qualität frühkindlicher Bildungseinrichtungen, Trägerstrukturen und Steuerung (früh-)pädagogischer Einrichtungen, Bedarfsplanung, Kinderrechte sowie Armut und soziale Benachteiligung.

Die zu berufende Persönlichkeit (m/w/d) vertritt das Fachgebiet in Lehre und Forschung. Neben dem Nachweis einschlägiger Lehre sind selbstständig durchgeführte qualitative und quantitative Forschung sowie eigenständig eingeworbene Drittmittel Berufungsvoraussetzung.

Einstellungsvoraussetzungen sind ferner ein erziehungswissenschaftlicher Studienabschluss, pädagogische Eignung (über entsprechende Evaluationsnachweise), die besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die durch eine sehr gute, thematisch einschlägige Promotion in der Erziehungswissenschaft sowie eine Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen nachgewiesen wird.

Von der Inhaberin/dem Inhaber der Professur wird erwartet, dass sie/er sich aktiv an der Weiterentwicklung des B.A.- und M.A.-Studiengangs am Institut für Erziehungswissenschaft beteiligt; wünschenswert ein Engagement im bildungswissenschaftlichen Studiengang des "Jenaer Modells der Lehrerbildung" (Informationen zum Studium: https://www.erziehungswissenschaft.uni-jena.de).

Die Ernennung zur Professorin/zum Professor erfolgt in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt werden.

Die Friedrich-Schiller-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnis- und Urkundenkopien, Darstellung des wissenschaftlichen Werdeganges, Schriftenverzeichnis, Dokumentation der Lehrtätigkeit und ggf. Evaluationen, Vortrags- und Drittmittelaktivitäten sowie einen ausgefüllten Bewerbungsbogen (Download unter: Bewerbungsbogen) werden bis zum 06.08.2020 bevorzugt elektronisch (als ein PDF-Dokument) erbeten an:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dekan der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften

Prof. Dr. mult. Nikolaus Knoepffler
Fürstengraben 1

07743 Jena

E-Mail:

 

The Institute of Educational Science of the Faculty of Social and Behavioural Sciences of Friedrich-Schiller-University Jena invites application for the

Professor of social pedagogy/social management with a focus on child and youth welfare/early childhood (salary scale W2) 

The new professor (m/f/o) is an outstanding researcher with leadership competence and possesses an excellent recognised research profile in Day care for children, Quality of early childhood education, Support structures and management of (early) educational institutions. Children's rights Poverty as well as social disadvantages.

The person to be appointed (m/f/o) represents the specialist area in teaching and research. In addition to proof of relevant teaching, independently conducted qualitative and quantitative research and independently acquired third-party funds are prerequisites for appointment.

The requirements for this position include a degree in educational science, pedagogical suitability (via appropriate evaluation certificates), special qualifications for academic work, which is confirmed by an excellent, thematically relevant doctoral thesis in educational science, and a postdoctoral lecture qualification (Habilitation) or equivalent academic merits.

The holder of the professorship is expected to actively participate in the further development of the bachelor's and master's program at the Institute for Educational Science. In addition, the job holder is expected to get involved in the educational science program of the "Jenaer Model of Teacher Education" (information on the program: https://www.erziehungswissenschaft.uni-jena.de). 

The professorship will be appointed permanently as civil servant if the necessary legal conditions are met.

Friedrich-Schiller-University is committed to increasing the number of women in research and teaching. Therefore, the University actively encourages qualified female scientists to apply Applicants with disabilities will be given preference to other candidates with equal qualifications. 

Please submit application documents (CV, list of publications, list of lectures and courses taught, copies of certificates and degrees and, if available, evaluations and third-party funding activities) as well as a completed application form. The closing date for applications is 06 August 2020. Please submit your application as a single PDF document to:

Friedrich-Schiller-Universität Jena
To the Dean of the Faculty of Social and Behavioural Sciences
Prof. Dr. mult. Nikolaus Knoepffler
Fürstengraben 1
07743 Jena

e-mail:  

Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten
Ausschreibende Fakultät

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dekan der Fakultät für Sozial- und Verha
Fürstengraben 1
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Prof. Dr. mult. Nikolaus Knoepffler

 

Fristen
Ausschreibung vom: 06.07.2020
Bewerbungsende: 06.08.2020
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos