Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Soziologie


Reg. Nr. 11/2020

Fristende: 26.01.2020

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena verbindet: Menschen und Ideen, Wissenschaft und Wirtschaft, Hochschulen und außeruniversitäre Forschung. Verwurzelt im Herzen Deutschlands und vernetzt in alle Welt, prägt die Volluniversität mit ihren Partnern eine lebendige und produktive Wissenschafts- und Wirtschaftsregion.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist am Arbeitsbereich Politische Soziologie des Instituts für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Rahmen des vom BMBF im Themenfeld "Teilhabe und Gemeinwohl" geförderten Projektes "Gesellschaft selber machen? Informelle Ökonomien und soziale Teilhabe in ländlichen Armutsräumen" die Stelle eines  

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

im Forschungsprojekt: "Gesellschaft selber machen? Informelle Ökonomien und soziale Teilhabe in ländlichen Armutsräumen" (Leitung: Dr. Tine Haubner und Prof. Dr. Silke van Dyk) zu besetzen.

Das Projekt bewegt sich im Schnittfeld von Wohlfahrtsstaats-, Arbeits- und Engagementforschung unter zentraler Berücksichtigung ungleichheits- und landsoziologischer Fragestellungen. Mithilfe eines Methodenmixes aus Experteninterviews, problemzentrierten Interviews, intergenerationellen Gruppendiskussionen, ethnografischen Haushaltsstudien sowie Dokumenten- und Datenanalysen werden vier ländliche Armutsregionen im Ost-West-Vergleich untersucht.

 

Schwerpunktaufgaben:

Die Aufgaben umfassen wissenschaftliche Dienstleistungen im oben genannten Projekt. Der zukünftige Stelleninhaber (m/w/d) soll daneben im Rahmen eines selbständig geplanten und durchgeführten Promotionsprojektes haushaltsethnografische Untersuchungen (qualitative Interviews und teilnehmende Beobachtungen) im Projektkontext durchführen und auswerten. Außerdem umfasst die Stelle die Mitarbeit bei der Erstellung von Ortsprofilen und Soziogrammen, die Mitarbeit bei der Auswertung der erhobenen Daten sowie die Unterstützung bei der Durchführung von Transferveranstaltungen.

 

Qualifikationsanforderungen:

  • Vorausgesetzt wird ein sehr guter Hochschulabschluss im Fach Soziologie oder einer verwandten Fachrichtung
  • Kenntnisse der Wohlfahrts-, Ungleichheits- und (Sorge)Arbeitsforschung
  • Kenntnisse in den Bereichen der qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Empirisch-qualitative Forschungserfahrungen möglichst in den Bereichen demografischer Wandel, ländliche Gemeinwesen, bürgerschaftliches Engagement und Sorgeregime
  • Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowie Teamgeist

 

Wir bieten:

  • attraktive Nebenleistungen z.B. Vermögenswirksame Leistungen, Job-Ticket (Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel), betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • ein spannendes Tätigkeitsfeld mit Gestaltungsspielraum
  • eine universitäre Gesundheitsförderung und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen zunächst nach/bis zur Entgeltgruppe 13

Die Einstellung erfolgt befristet bis 31.12.2023. Es handelt sich um eine 65%-Teilzeitstelle. Die Stelle gibt Gelegenheit zur Anfertigung einer Promotion.

Wir sind bestrebt den Frauenanteil zu erhöhen und  bitten qualifizierte Frauen daher ausdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den einschlägigen Unterlagen unter Angabe der Registrier-Nummer elektronisch bis zum 26.01.2020 an Dr. Tine Haubner und Prof. Dr. Silke van Dyk, Arbeitsbereich Politische Soziologie am Institut für Soziologie, Carl-Zeiß-Straße 3, 07743 Jena ( und )oder an das Sekretariat Evi Bunke ( ).

Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www.uni-jena.de/Universität/Stellenmarkt/Datenschutzhinweis.html

Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten
Registriernummer
11/2020

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Soziologie
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Dr. Tine Haubner
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 13.01.2020
Bewerbungsende: 26.01.2020
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos