Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Erziehungswissenschaft


Reg. Nr. 205/2020

Fristende: 24.08.2020

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena verbindet: Menschen und Ideen, Wissenschaft und Wirtschaft, Hochschulen und außeruniversitäre Forschung. Verwurzelt im Herzen Deutschlands und vernetzt in alle Welt, prägt sie den Charakter Jenas als zukunftsorientierte und weltoffene Stadt.

Im Rahmen des BMBF-Drittmittelprojektes "Digitale Lerngemeinschaften zur kohärenten Lernbegleitung im Jenaer Modell der Lehrerbildung" (DiLe) ist am Institut für Erziehungswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

 

zu besetzen.

 

Im Rahmen des Projekts DiLe, das in der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" gefördert wird, steht die Fort- und Weiterbildung von Praktikumslehrpersonen sowie die Zusammenarbeit von Lehrkräften mit Hochschuldozierenden der Universität im Mittelpunkt. Hierzu werden digitale Bausteine entwickelt und implementiert, die das berufliche Lernen von Lehrpersonen in der Rolle als fachbegleitende Lehrkräfte fördern sollen.

Die ausgeschriebene Stelle ist im Teilprojekt "Rolle - Kommunikation - Coaching/Beratung" an der Professur für Schulpädagogik und Unterrichtsforschung verankert. Im Teilprojekt steht die Entwicklung und empirische Forschung zu den folgenden Bausteinen im Zentrum: (1) Zunächst werden die unterschiedlichen Rollen von Praktikumslehrpersonen in der Lernbegleitung von Studierenden thematisiert. Dabei stehen berufsbiografische Erfahrungen hinsichtlich der Wahrnehmung und Dokumentation von Unterricht im Mittelpunkt. (2) Anschließend werden Elemente lernwirksamer Kommunikation mit Schüler/inne/n im Unterricht erprobt und in der Planung und Reflexion von Unterricht von Studierenden konkretisiert. Schließlich werden (3) Aspekte der Vor- und Nachbereitung von Unterricht in Beratungssituationen aufgegriffen, um die Lernbegleitung effektiver zu gestalten. Im Rahmen der drei Bausteine werden unterschiedliche digitale Formate entwickelt, in einer Pilotphase mit Lehrkräften gemeinsam erprobt und im Rahmen eines quasi-experimentellen Untersuchungsdesigns in der Hauptstudie untersucht.

 

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung und Entwicklung der digitalen Lernbausteine im Teilprojekt
  • Kontaktaufnahme und Betreuung der Kooperationsschulen
  • Austausch mit den anderen Teilprojekten (Erziehungswissenschaft, Fachdidaktiken)
  • Datenerhebung, -aufbereitung, -sicherung und -auswertung (qualitativ/quantitativ)
  • Weiterqualifikation im Rahmen des Projektes und Mitwirkung an Forschungs- und Publikationsvorhaben

 

Unsere Anforderungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise im Bereich Erziehungswissenschaft, Psychologie, Lehramt oder in einer sozialwissenschaftlichen Nachbardisziplin
  • Bereitschaft zur Promotion
  • Interesse an qualitativer und quantitativer Forschung
  • Interesse am Einsatz neuer Technologien im Lehr-Lernkontext
  • Erfahrungen im Umgang mit statistischer Software zur Datenanalyse (z.B. R, SPSS, MaxQDA, Interact) bzw. Bereitschaft, sich in entsprechende Verfahren einzuarbeiten
  • Zuverlässigkeit, Fähigkeit zur Teamarbeit sowie zur interdisziplinären Kooperation

Wir bieten:

  • ein interessantes und vielfältiges Aufgabengebiet im Bereich innovativer bildungswissenschaftlicher Forschung
  • ein dynamisches und interdisziplinäres Team
  • internationales Netzwerk mit der Möglichkeit zum fachlichen Austausch
  • attraktive Nebenleistungen z.B. Vermögenswirksame Leistungen, Job-Ticket (Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel), betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • eine universitäre Gesundheitsförderung und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten

 

Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 31.12.2023. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einem Stellenanteil von 65% v. H. der tariflichen Arbeitszeit.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, und berufspraktische Erfahrungen in einem PDF-Dokument) bitte unter Angabe der Registrier-Nummer 205/2020 bis zum 24.08.2020 an:

 

Prof. Dr. Alexander Gröschner

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Erziehungswissenschaft

Professur für Schulpädagogik und Unterrichtsforschung

Stichwort: DiLe

Am Planetarium 4

07743 Jena

 

Oder per E-Mail an:

Wir bitten darum, Ihre Unterlagen nur als Kopien einzureichen, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter:                                                                                         
 www.uni-jena.de/Universität/Stellenmarkt/Datenschutzhinweis.html

Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten
Registriernummer
205/2020

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Erziehungswissenschaft
Am Planetarium 4
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Prof. Dr. Alexander Gröschner
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 17.07.2020
Bewerbungsende: 24.08.2020
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos