Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit Expertise im Forschungsdatenmanagement


Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light - Life - Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

Am Michael-Stifel-Zentrum Jena (MSCJ) ist befristet für 5 Jahre zum 01.01.2021 eine Stelle als

 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

mit Expertise im Forschungsdatenmanagement


zu besetzen.

 

Das Michael-Stifel-Zentrum Jena (MSCJ, www.mscj.uni-jena.de) bündelt die Expertise zur Stärkung datengetriebener und simulationsgestützter Wissenschaften am Standort Jena durch

  • Förderung von wissenschaftlichem Austausch und Kooperationen zwischen Forscherinnen und Forschern verschiedener Fachdisziplinen
  • Initiierung drittmittelgeförderter Verbundprojekte
  • Festigung und Etablierung einer international sichtbaren wissenschaftlichen Forschungsstruktur
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Lehre
  • Etablierung einer Plattform für die Zusammenarbeit mit und zwischen an der Friedrich-Schiller- Universität Jena (FSU) existierenden Zentren und Verbünden sowie Transfer der entwickelten Technologien in die industrielle Anwendung

Zur Unterstützung der Realisierung dieser Ziele richtet das MSCJ das Kompetenzzentrum Digitale Forschung ein, das als erster Ansprechpartner für alle die digitalisierte Forschung betreffenden Fragen dient. Es stellt Expertise gebündelt bereit und deckt das Spektrum von reiner Dienstleistung bis zur Ermöglichung gemeinsamer Forschung in Themenfeldern wie Maschinellem Lernen, Semantischem Web, Hochleistungsrechnen, Forschungsdatenmanagement (FDM) Datenexploration und Visualisierung ab.

Ihre Aufgaben:

    • Auswahl und Betrieb von Datenmanagementplattformen für Arbeitsgruppen
    • Auswahl und Betrieb von Datenmanagementplattformen für Projekte
    • Einwerbung von Mitteln für das Datenmanagement in Projekten

  • Ermittlung der Anforderungen für den Betrieb der Datenmanagementplattformen und Bestimmung von geeigneten Maßnahmen zur effizienten Unterstützung der Forschung; Beratung und Betreuung in enger Abstimmung mit der KS FDM, dem Universitätsrechenzentrum und der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek
  • Weiterentwicklung und Adaption von FDM-Plattformen für konkrete Anwendungen
  • Vernetzung innerhalb des Kompetenzzentrums und der KS FDM; Mitwirkung am Aufbau des Zentrums; Beteiligung an der Einwerbung von Drittmitteln zum weiteren Ausbau der KS FDM
  • Daneben wird erwartet, dass an einer wissenschaftlichen Qualifizierung, z.B. im Bereich Wissenschaftsmanagement gearbeitet wird.

 

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem für die Aufgabe einschlägigen Fach (beispielsweise MINT-Fächer, Digital Humanities); Promotion erwünscht
  • Nachgewiesene Umsetzungskompetenz, z.B. bei der Einführung von FDM-Plattformen oder der Durchführung von Infrastrukturprojekten
  • Durch Publikationen nachgewiesene Erfahrung im Forschungsdatenmanagement
  •  Erfahrungen in interdisziplinären Kooperationen in einer genügenden Breite
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln sind von Vorteil
  • Exzellente Kommunikationsfähigkeit über Grenzen von Wissenschaftsdisziplinen und mit allen Beteiligten (Projektleiter, Forschende, Serviceeinrichtungen, etc.)
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch; Deutschkenntnisse erwünscht

Wir bieten:

  • Die Entwicklung und Umsetzung von FDM-Unterstützungsangeboten im Kompetenzzentrum Digitale Forschung sind ein spannendes Tätigkeitsfeld mit vielfältigen, interessanten Aufgaben sowie Gestaltungsspielraum.
  • MSCJ und FSU bieten ein interdisziplinäres und interprofessionelles Netzwerk potentieller Kooperationspartner. Sie verbinden Hochschule und außeruniversitäre Forschung sowie Wissenschaft und Wirtschaft.
  • Die FSU bietet ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten sowie eine universitäre Gesundheitsförderung.
  • Jena ist eine attraktive, junge Stadt im Herzen Deutschlands mit exzellentem Umfeld: Die Akteure am Standort prägen eine lebendige und produktive Wissenschafts- und Wirtschaftsregion.
  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13

 

Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet. Es handelt sich um eine volle Stelle (40 h/pro Woche).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste) richten Sie bitte unter Angabe der Reg.-Nr. 286/2020 in einer einzigen .pdf-Datei per E-Mail bis zum 15.11.2020 an Dr. Bettina Färber ().


Für weitere Informationen und bei Fragen wenden Sie sich gern an:

 

Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www.uni-jena.de/Universität/Stellenmarkt/Datenschutzhinweis.html

Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten
Registriernummer
286/2020

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Michael-Stifel-Zentrum Jena

 

Ansprechpartner
Dr. Bettina Färber
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 08.10.2020
Bewerbungsende: 15.11.2020
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos