Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) in der AG Populationsökologie des Institutes für Ökologie und Evolution der Fakultät für Biowissenschaften


Reg. Nr. 320/2019

Fristende: 17.11.2019

In der AG Populationsökologie des  Institutes für Ökologie und Evolution der Fakultät für Biowissenschaften (www.popecol.uni-jena.de) ist zum 01.02.2020 eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Doktorand/in, 65%) (m/w/d)

zu besetzen.

Herbivore und höhere trophische Ebenen werden stark von der Vielfalt der Pflanzengemeinschaften bestimmt, in denen sie leben, haben aber wiederum auch einen entscheidenden Einfluss auf deren Zusammensetzung und Ökosystemfunktionen. Die Untersuchung dieser Feedback Effekte und ihr Beitrag zu zeitliche Veränderungen in Biodiversitätseffekten wurde lange Zeit vernachlässigt. In einem von der DFG geförderten Projekt sollen die einmaligen Möglichkeiten eines Langzeit-Biodiversitätsprojektes genutzt werden, um Konsumentengemeinschaften und ihre Funktionen, ihre Beziehung zur Pflanzenvielfalt und die zeitliche Veränderung dieser Beziehungen zu untersuchen. Ziel ist es, Aufschluss über die Rolle von höheren trophischen Ebenen für sich zeitlich verändernde Diversitätseffekte zu erhalten.

Das Projekt findet in Kooperation mit Dr. Sebastian Meyer von der Technischen Universität München statt. Es ist Teil einer von der DFG geförderten Forschergruppe und nutzt die Strukturen des seit 2003 bestehende Jena-Experimentes (http://www.the-jena-experiment.de). Die Forschergruppe beleuchtet das Phänomen der verstärkten Biodiversitätseffekte von vielen Seiten und bietet mit ihren zahlreichen Kooperationsmöglichkeiten einen hervorvorragenden Rahmen für das Projekt.

Schwerpunktaufgaben:

  • Feldarbeit zur Datenaufnahme von Konsumentengemeinschaften und relevanten Funktionen
  • Durchführung anspruchsvoller statistischer Analysen
  • Verfassen wissenschaftlicher Publikationen in internationalen Fachzeitschriften
  • Es wird von dem/der Bewerber/in erwartet, dass er/sie eine Promotion anstrebt

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Masterstudium bevorzugt mit ökologischem Schwerpunkt
  • Starkes Interesse an multitrophischen Interaktionen und entomologische Grundkenntnisse
  • Substanzielle statistische Grundkenntnisse
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Sprache und Schrift

Es handelt sich um eine, auf 48 Monate befristete, Teilzeitstelle im Umfang von 65 v. H. der tariflichen Arbeitszeit. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend der persön­lichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E13. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (detaillierter Lebenslauf, Zeugnisse, Motivationsschreiben, Publikationsverzeichnis, Angabe von zwei Gutachtern) sind per E-mail (ein PDF-Dokument) unter Angabe der Registrier-Nummer 320/2019 bis zum 17.11.2019 zu richten an:

Dr. Anne Ebeling

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Ökologie und Evolution

Dornburger Straße 159, 07743 Jena

E-Mail:

Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html und die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www.uni-jena.de/Universität/Stellenmarkt/Datenschutzhinweis.html
Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten
Registriernummer
320/2019

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Ökologie und Evolution
Dornburger Straße 159
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Frau Dr. Anne Ebeling
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 15.10.2019
Bewerbungsende: 17.11.2019
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos