Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Digital Learning Designer (m/w/d) an der Max Planck School of Photonics


Reg. Nr. 191/2020

Fristende: 09.08.2020

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena verbindet: Menschen und Ideen, Wissenschaft und Wirtschaft, Hochschulen und außeruniversitäre Forschung. Verwurzelt im Herzen Deutschlands und vernetzt in alle Welt, prägt sie den Charakter Jenas als zukunftsorientierte und weltoffene Stadt. In der Max Planck School angegliedert am Institut für Angewandte Physik der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Digital Learning Designer (m/w/d)

 

zu besetzen.

Die 2018 ins Leben gerufene Max Planck School of Photonics (MPSP) mit ihrer Koordinierungsstelle an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine neue Form der Graduiertenförderung. Sie umfasst aktuell acht Standorte deutschlandweit und verbindet die größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen mit acht lokalen Universitäten. (www.photonics.school). Die MPSP trägt damit wesentlich zur internationalen Sichtbarkeit und der Netzwerkaktivität in der Forschung und Lehre in der Photonik bei und richtet sich mit ihrem Programm vorrangig an internationale Studierende.

Für die Umsetzung einer digitalen Lehrstrategie zur Vernetzung der deutschlandweit verteilten Akteure der MPSP erweitern wir unser Team.

 

Ihre Aufgaben:

  • Konzeptionierung, Erstellung und Durchführung von Lehrmaterial für mediengestützte Lehre im Rahmen des MPSP Curriculums
  • Umsetzung komplexer und moderner Inhalte, z.B. AR/VR Anwendungen auch mit externen Agenturen
  • Erstellung und Gestaltung von digitalen Lerninhalten in enger Zusammenarbeit mit Lehrenden der Max Planck School im Bereich der Photonik
  • Beratung für Lehrende zur didaktischen und technischen Optimierung der Lehrmaterialien
  • Technische und administrative Betreuung des Learning Management Systems
  • Qualitätssicherung des digitalen Lehrprogramms mit Hilfe von Feedback- und Auswertungsverfahren

Unsere Anforderungen:

  • Erfahrung bei der Erstellung digitaler Lehr-/Lerninhalte, insbesondere Aufbereitung von Lehrvideos, Einbinden partizipativer Formate (Lernquiz) etc.
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Natur- oder Ingenieurwissenschaften, Grafik, Mediendesign, Didaktik oder in Verbindung mit relevanter Qualifizierung anderen Studiengängen oder einer Ausbildung im Bereich Mediendesign
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Offenheit gegenüber der Umsetzung neuartigen Lehrmethoden und deren Umsetzung im physikalischen Bereich
  • Eigeninitiative mit selbständiger, strukturierter Arbeitsweise sowie
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

 

Unsere Wünsche:

  • Berufserfahrung in der Nutzung und Administration von Lernplattformen, insbesondere Moodle oder Moodle-basierten Plattformen
  • Kenntnisse in der Erzeugung und Bearbeitung von Videos und (interaktiven) Grafiken
  • Berufserfahrungen im Bereich Lehre, idealerweise in Hochschullehre im MINT Bereich

 

Wir bieten:

  • attraktive Nebenleistungen z.B. Vermögenswirksame Leistungen, Job-Ticket (Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel), betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • ein spannendes Tätigkeitsfeld mit Gestaltungsspielraum
  • eine universitäre Gesundheitsförderung und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (40 Wochenstunden). Die Stelle kann auch in Teilzeit oder im Rahmen eines Job-Sharing Modells besetzt werden. Die Einstellung erfolgt projektbefristet zunächst bis zum 31.12.2021. Eine Verlängerung für die zweite Hälfte der Pilotphase bis zum 30.06.2023 wird bei Mittelbewilligung angestrebt. Auswahlgespräche finden voraussichtlich im August statt, per Videokonferenz, abhängig von den geltenden Bestimmungen.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte bevorzugt in elektronischer Form (Anlagen in einer PDF-Datei) unter Angabe der Registrier-Nummer 191-2020 bis zum 09.08.2020 an:
Dr. Julia Hengster an: .
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Max Planck School of Photonics
Albert-Einstein-Straße 6
07745 Jena
Bei Rückfragen stehen wir gern unter dieser Adresse oder telefonisch unter +49 175 1997621 zur Verfügung. Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www.uni-jena.de/Universität/Stellenmarkt/Datenschutzhinweis.html
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen!
Wir bitten darum, Ihre Unterlagen nur als Kopien einzureichen, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html

Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten
Registriernummer
191/2020

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Max Planck School of Photonics
Albert-Einstein-Straße 6
07745 - Jena

 

Ansprechpartner
Dr. Julia Hengster an
E-Mail: julia.hengster@maxplanckschools.

 

Fristen
Ausschreibung vom: 14.07.2020
Bewerbungsende: 09.08.2020
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos