Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

102/2019 - Doktorand/in in theoretischer Physik im Theoretisch-Physikalischen Institut der Physikalisch-Astronomischen Fakultät


Reg.-Nr. 102/2019

Fristende 11.08.2019

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena verbindet: Menschen und Ideen, Wissenschaft und Wirtschaft, Hochschulen und außeruniversitäre Forschung. Verwurzelt im Herzen Deutschlands und vernetzt in alle Welt, prägt sie den Charakter Jenas als zukunftsorientierte und weltoffene Stadt.

In der Nachwuchsforschungsgruppe "Decoherence in gravitating and gravity-exposed quantum systems" im Theoretisch-Physikalischen Institut an der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist ab Herbst 2019 eine Stelle als

Doktorandin/Doktorand in theoretischer Physik

zu besetzen.

Die Nachwuchsforschungsgruppe unter Leitung von Dr. André Großardt befasst sich mit gravitativen Dekohärenzeffekten in Laborquantensystemen im Vergleich von quantisierter und klassischer Gravitation, Möglichkeiten der Kopplung von Quantenmaterie und klassischer Gravitation sowie der Bedeutung von gravitativen Dekohärenzeffekten für das Messproblem der Quantenmechanik.

Ihre Aufgaben:

  • Analyse existierender Modelle stochastischer Hintergrundraumzeiten und quanten­me­cha­ni­scher und klassischer Quellen solcher stochastischen Perturbationen.
  • Vergleich bestehender Modelle zur Dekohärenz aufgrund stochastischer Raumzeit.
  • Eigenständige Forschungsarbeit zur Erweiterung und Verallgemeinerung dieser Modelle zur Vergleichbarkeit klassischer und quantenphysikalischer Effekte.

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Physik oder vergleichbarer Ab­schluss.
  • Interesse an grundlegenden Fragen der theoretischen Physik und Fähigkeit zur kritischen Betrachtung etablierter Erklärungsansätze.  
  • Vorzugsweise Erfahrung (z.B. Masterarbeit, thematischer Schwerpunkt im Studium) in Gravi­ta­tions­physik oder Grundlagen der Quantenmechanik (Dekohärenz, offene Quantensysteme, …), idealerweise mit Grundkenntnissen im jeweils anderen Gebiet.

Wir bieten:

  • Ein anspruchsvolles Forschungsvorhaben mit der Möglichkeit, selbstständig Schwerpunkte zu setzen.
  • Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten.
  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 (75%).

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die Arbeitszeit beträgt 30 h/Woche (75%).

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Zur Verbesserung der Chancengleichheit und zur Vermeidung kognitiver Biases bitten wir um einen anonymisierten tabellarischen Lebenslauf, der auf die Nennung von Namen, Geburtsdatum und weiterer geschlechts- oder herkunftsidentifizierender Merkmale verzichtet.                        

Vollständige Bewerbungsunterlagen (deutsch oder englisch) umfassen

  • anonymisierten tabellarischen Lebenslauf,
  • Zeugnisse,
  • Kopie der Masterarbeit oder - falls noch nicht veröffentlichungsreif - der Bachelorarbeit oder einer vergleichbaren eigenständig verfassten wissenschaftlichen Arbeit,
  • Kurzdarstellung Ihrer wissenschaftlichen Motivation auf 1-2 Seiten: was halten Sie für die wichtigsten physikalischen Grundlagenfragen, wo sehen Sie vielversprechende Lösungs­ansätze und wie sehen Sie ihre persönliche Rolle dabei?
  • Kontaktdaten für 2 Referenzen (Name, Institution, E-Mail-Adresse). Diese Personen sollten bereit und in der Lage sein, auf Nachfrage eine Einschätzung zu Ihrer wissenschaftlichen Befähigung abzugeben (zum Zeitpunkt der Bewerbung sind keine Referenzschreiben erforderlich!)

und sind unter Angabe der Registrier-Nummer 102/2019 bis zum 11.08.2019 zu richten an:

Dr. André Großardt


(elektronische Bewerbungen bevorzugt)

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Physikalisch-Astronomische-Fakultät

Theoretisch-Physikalisches Institut

Max-Wien-Platz 1

07743 Jena

GERMANY

Nach dem 11.08.2019 eingehende Bewerbungen werden berücksichtigt, sofern noch kein geeigneter Bewerber ausgewählt wurde.

Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html.
Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www.uni-jena.de/Universität/Stellenmarkt/Datenschutzhinweis.html
Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten
Registriernummer
102/2019

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Theoretisch-Physikalisches Institut
Max-Wien-Platz 1
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Herr Dr. André Großardt
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 30.04.2019
Bewerbungsende: 11.08.2019
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos