Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Projektmanager IT Infrastruktur (m/w/d) am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät


Reg. Nr. 231/2020

Fristende: 16.08.2020

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena verbindet: Menschen und Ideen, Wissenschaft und Wirtschaft, Hochschulen und außeruniversitäre Forschung. Verwurzelt im Herzen Deutschlands und vernetzt in alle Welt, prägt die Volluniversität mit ihren Partnern eine lebendige und produktive Wissenschafts- und Wirtschaftsregion.

Am Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist, vorbehaltlich der Bewilligung durch den Projektträger, zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als

Projektmanager IT Infrastruktur (m/w/d)

 

zu besetzen.

 

Wir suchen einen Projektmanager für ein verteiltes Infrastrukturprojekt für Forschungs­daten­manage­ment in den Naturwissenschaften in Deutschland mit mehr als 40 Vollzeit-Mitarbeitern aus IT und Wissenschaft.


Ihre Aufgaben:

Wissenschaftliche Leitung von Teilprojekten der NFDI4Chem. Wissenschaftlicher Diskus mit den leitenden Wissenschaftlern zu Weiterentwicklung der NFDI4Chem. Unterstützung der Konsortialführung durch die Bearbeitung administrativer Aufgaben, einschließlich Terminplanung, Berichterstattung, Budgetüberwachung, Erstellung von Verträgen und dem  Management von Kooperationen.

  • Führung wissenschaftlicher Teilprojekte sowie der darin beteiligten wissenschaftlichen Angestellten.
  • Kontrolle der Kommunikation und das Ressourcenmanagements mit allen Projektpartnern.
  • Überwachung der Projektpläne, um sicherzustellen, dass Abweichungen von den projektierten Plänen erkannt und entsprechend gehandelt werden kann.
  • Aktualisierung und Pflege der Projektdokumentation
  • Vorbereitung und Verfolgung von Zeitplänen, Zeitvorgaben, Meilensteinen und Verwaltung von Aktivitäten für die Konsortialführung und das Konsortium.
  • Planung und Durchführung von Projekttreffen.
  • Protokollierung  von Projektsitzungen und Erstellen von Aktionsplänen  
  • Zusammenarbeit mit leitenden Mitarbeitern bei der Erstellung und der Einreichung von Fortschrittsberichten
  • Unterstützung bei der Projektplanung und Priorisierung von Projekten mit Hilfe etablierter Projektmanagement-Tools
  • Dienstort ist die Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Dem Projektmanager stehen bei der Bearbeitung seiner Aufgaben Sekretariatskapazität sowie die zahlreichen operativen Mitglieder des Projekts zur Seite. Durch die geographische Verteilung der Projektpartner sind häufige Dienstreisen zu erwarten.

 

Unsere Anforderungen:

  • MSc oder PhD/Dr. in einer naturwissenschaftlichen Disziplin.
  • Fähigkeit, die Teilprojekte von NFDI4Chem wissenschaftlich zu durchdringen und die notwendigen Schritte zu ihrer Bearbeitung einzuleiten und zu überwachen.
  • Fähigkeit zum wissenschaftlichen Diskurs mit den leitenden Wissenschaftlern zur Weiterentwicklung der NFDI4Chem.
  • Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache. 
  • 2-4 Jahre wissenschaftliche Projektmanagement-Erfahrung.
  • Idealerweise Projektmanagement Professional (PMP)-Zertifizierung und/oder Kursarbeit.
  • Nachweis der Fähigkeit, die grundlegenden Konzepte, Praktiken und Verfahren des Projektmanagements anzuwenden.
  • Vorher nachgewiesene Fähigkeit, mehrere Einzelprojekte oder Teile größerer Projekte erfolgreich zu leiten.
  • Praktische Erfahrung mit marktüblichen Software-Anwendungen zum Projektmanagement. 
  • Effektive mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten; Befähigung zur Vermittlung schwieriger Informationen und Umgang mit Menschen mit einem hohen Maß an Anstand und Taktgefühl.
  • Hohe Detailorientierung mit guter Planung, Organisation, Aufgabeneffizienz und Zeitmanagementfähigkeiten.

 

Wir bieten:

  • attraktive Nebenleistungen Job-Ticket (Vergünstigungen für öffentliche Verkehrsmittel), betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • ein spannendes internationales Tätigkeitsfeld mit Gestaltungsspielraum.
  • eine universitäre Gesundheitsförderung und ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten
  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13

 

Die Laufzeit der Stelle richtet sich nach der Bewilligung des Projektes, beantragt sind 5 Jahre.

Es handelt sich um eine volle Stelle.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) sind unter Angabe der Registrier-Nummer 231/2020bis zum 16. 08.2020 zu richten an:

 

Prof. Dr. Christoph Steinbeck

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Institut für Anorganische und Analytische Chemie

Lessingstr. 8

07743 Jena

Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www.uni-jena.de/Universität/Stellenmarkt/Datenschutzhinweis.html

Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten
Registriernummer
231/2020

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Anorganische und Analytische Chemie
Lessingstr. 8
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Prof. Dr. Christoph Steinbeck

 

Fristen
Ausschreibung vom: 30.07.2020
Bewerbungsende: 16.08.2020
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos