Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in im Bereich Informatik / verteilte Informationssysteme (m/w/d)


Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzen-forschung bündelt sie in den Profillinien Light - Life - Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversi-tären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.

 

Am Institut für Informatik an der Fakultät für Mathematik und Informatik sowie am Kompetenzzentrum Digitale Forschung (zedif) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen als

 

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in

im Bereich Informatik / verteilte Informationssysteme (m/w/d)

 

im Rahmen zweier Drittmittelprojektes simpLEX und Canaréno in Vollzeit (40 Wochenstunden) befristet bis zum 31.12.2024 besetzen. Die Stellen dienen der Bearbeitung dieser Forschungsvorhaben.

 

Die beiden Forschungsvorhaben simpLEX und Canaréno sind Verbundprojekte im Rahmen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) zur Digitalisierung der Verwaltung mit Partnern aus Verwaltung und Wissenschaft. Ziel des Projektes Canaréno ist die computergestützte Analyse elektronisch verfügbarer Rechtsnormen.  In simpLEX werden die Ergebnisse wieder aufgegriffen und in den Referenzarchitekturvorschlag für eine Low­ Code/No­Code­Plattform für die Bearbeitung von Anträgen aus der Bevölkerung eingebettet sowie anhand bereits in ThAVEL etablierter digitalisierter Verwaltungsverfahren demonstriert. Die Projekte kombinieren und bündeln die Expertise zweier Arbeitsgruppen.

Die Heinz-Nixdorf-Professur beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit der Entwicklung verteilter Informationssysteme insbesondere für die Verwaltung, Integration und Analyse von Forschungsdaten gemäß der FAIR-Prinzipien. Einige Stichworte, die unsere Arbeitsgebiete umreißen, sind: Semantic Web, Wissensgraphen, Provenance Management, Reproduzierbarkeit. Nähere Informationen über die beiden Projekte, weitere Projektbeteiligungen der Arbeitsgruppe, Softwareentwicklung und Forschungsthemen finden Sie unter http://fusion.cs.uni-jena.de.

Das zedif ist an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Infrastruktur erster Ansprechpartner für alle Fragen zur digitalisierten Forschung sowie erster Anlaufpunkt für alle Fragen zu Software und Forschungsdaten - unabhängig von Fachbereich, Zeitpunkt in der akademischen Laufbahn oder im Projektlebenszyklus (https://www.zedif.uni-jena.de).

 

Ihre Aufgaben:

  • Aufnehmen und Auswerten von Anforderungen in Ihrem zu verantworteten Arbeitsbereich aus dem Gebiet Semantic Web, Wissensgraphen oder Softwarearchitektur im Projektkontext
  • technische Umsetzung in Rücksprache mit dem Team und mit Konsortialpartnern
  • Evaluierung und Analyse im betrieblichen Einsatz
  • wissenschaftliche Dokumentation, Auswertung und Veröffentlichung von Ergebnissen
  • Sie forschen in einem der beschriebenen Themenfelder und unterstützen die Betreuung von Studierenden im Rahmen der Drittmittelprojekte
  • Sie tragen zur Selbstverwaltung innerhalb der Arbeitsgruppe bei.
  • Daneben wird erwartet, dass an einer wissenschaftlichen Qualifizierung in diesem Kontext gearbeitet wird

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder Promotion in einem für die Aufgabe einschlägigen Fach (beispielsweise MINT-Fächer, Digital Humanities)
  • Grundwissen in der Modellierung und Implementierung von Software-Architekturen, Semantic Web und Wissensgraphen wird vorausgesetzt; umfassende Erfahrungen in einer der Bereiche sind von Vorteil
  • Wissenschaftlich präziser und prägnanter Schreib- sowie Präsentationsstil in Deutsch und Englisch
  • Sicheres Auftreten sowie selbstständiges, lösungsorientiertes und strukturiertes Arbeiten
  • Ein hohes Maß an Eigeninitiative und Flexibilität
  • Eigene, durch Publikationen nachgewiesene Forschung in mindestens einem der Teilbereiche sowie Erfahrungen in interdisziplinären Kooperationen sind von Vorteil
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln zur Etablierung eines Thüringer Kompetenzzentrums zur Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung sind von Vorteil

 

Unser Angebot:

  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 inklusive einer tariflichen Jahressonderzahlung
  • Spannende/abwechslungsreiche/interessante Tätigkeitsfelder/eigenverantwortliches Arbeiten bei einem der größten Arbeitgeber Thüringens/Spannende und abwechslungsreiche Tätigkeitsfelder mit Gestaltungsspielraum
  • Interdisziplinäre Forschung an der Schnittstelle zur Verwaltung. Sie arbeiten in nationalen Netzwerkstrukturen mit namhaften Universitäten und Forschungseinrichtungen
  • Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben (auf internationalem Niveau) /Teilnahme an Konferenzen
  • Ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsprogramm / Wir unterstützen Sie bei individuellen Entwicklungs- und Qualifizierungsbedarfen
  • Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Angeboten für Familien: Hochschul-Familienbüro (JUniFamilie) und flexible Kinderbetreuung (JUniKinder)

 

Die Stellen sind projektbedingt befristet bis zum 31.12.2024. Es handelt sich um volle Stellen (40 h / pro Woche). Bei Interesse kann auch eine Einstellung in Teilzeit erfolgen.

 

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste), per E-Mail (eine PDF-Datei), unter Angabe der Registrier-Nummer 486/2021 bis zum 31.01.2022 an Marianne Mauch ():

 

E-Mail: )

 

Wir bitten darum, Ihre Unterlagen nur als Kopien einzureichen, da diese nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ordnungsgemäß vernichtet werden.
Bitte beachten Sie unsere Bewerberhinweise unter: www4.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html
Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www4.uni-jena.de/Stellenmarkt_Datenschutzhinweis.html

 

Registriernummer
486/2021

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Fakultät für Mathematik und Informatik

 

Ansprechpartner
Marianne Mauch
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 20.12.2021
Bewerbungsende: 31.01.2022
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos