Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Technischer Assistent Biologie/Chemie (w/d/m)


Die Friedrich-Schiller-Universität Jena ist eine traditionsreiche und forschungsstarke Universität im Zentrum Deutschlands. Als Volluniversität verfügt sie über ein breites Fächerspektrum. Ihre Spitzenforschung bündelt sie in den Profillinien Light - Life - Liberty. Sie ist eng vernetzt mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, forschenden Unternehmen und namhaften Kultureinrichtungen. Mit rund 18.000 Studierenden und mehr als 8.600 Beschäftigten prägt die Universität maßgeblich den Charakter Jenas als weltoffene und zukunftsorientierte Stadt.



Für die neue Professur Biostrukturelle Interaktionen (Prof. Ute Hellmich) an der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als

 

Technischer Assistent Biologie/Chemie (w/d/m)

 

zu besetzen. Die neue Professur ist Teil des Exzellenzclusters Balance of the Microverse. Der Exzellenzcluster vereinigt die Expertisen in den Lebenswissenschaften, Optik/ Photonik, Material-und Computerwissenschaften an der Universität und den außeruniversitären Forschungsinstituten in Jena. Das gemeinsame Ziel ist es, mikrobielle Gemeinschaften diverser Lebensräume vergleichend zu analysieren, um allgemeingültige Interaktionsmuster zu identifizieren.

 

Die Arbeitsgruppe Hellmich nutzt einen integrativen strukturbiologischen Ansatz mit Schwerpunkt NMR-Spektroskopie um die molekularen Mechanismen bakterieller und humaner Membranproteine, darunter Antibiotikatransporter und Ionenkanäle, aufzuklären. Weiterhin werden die Interaktionen von neuen Inhibitoren mit essentiellen Proteinen aus Krankheitserregern, die sogenannte vernachlässigte Tropenkrankheiten auslösen, darunter Dengue Fieber und die Afrikanische Schlafkrankheit, untersucht, um neue Therapieansätze zu generieren.

 

Ihre Aufgaben:

  • Assistenz bei der Planung und Durchführung von zellbiologischen Experimenten (humane Zellkultur, parasitäre Zellkultur - v.a. Hek293, Trypanosoma brucei brucei (BSL2))
  • Organisation und Betreuung des neu einzurichtenden Zellkulturlabors (BSL2)
  • Bedienung und Betreuung der in der Zellkultur angesiedelten Geräte (z.B. Platereader, Elektroporator, Mikroskop, Abzüge und Brutschränke)
  • Dokumentation der gentechnischen Arbeiten
  • Zell-basierte Assays (u.a. Transfektionen, Zytotoxizität, Immunopräzipitation, Western Blots, RT-PCR)
  • Klonierungen, Erstellung von Knock-ins und Knock-outs, induzierbaren und stabilen Zelllinien
  • Expression, Nachweis und Reinigung von Membranproteinen
  • (Fluoreszenz)mikroskopie
  • Kultivierung von Bakterien (E. coli), Reinigung von Proteinen
  • Durchführung von in vitro Aktivitätsassays (z.B. ATPase, Ligandenbindung)
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter in die Zellkultur und Unterstützung bei Betreuung von Studierenden bei Laborarbeiten
  • Einbringung bei der Labororganisation und allgemeinen Laborarbeit
  • Bedienung verschiedener chemisch-analytischer Instrumente
  • Dokumentation und Auswertung von Messergebnissen, Erstellung von Abbildungen für Publikationen

 

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum staatlich geprüften Technischen Assistenten (BTA/CTA), einer inhaltlich ähnlich ausgerichteten Ausbildung mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Fundierte Erfahrung in den zellbiologischen/molekularbiologischen/biochemischen Techniken, insbesondere der Arbeit und Organisation von Abläufen in einem BSL2 Labor
  • Fundierte Kenntnisse verschiedener Möglichkeiten der Transfektion eukaryotischer Zellen werden vorausgesetzt; Erfahrungen mit Primärzellkulturen, Herstellung von MEFs und iPS-Zellen, oder auch gezielter Differenzierung und Immortalisierung von Zellen und insbesondere Crispr-Cas, sind vorteilhaft
  • Erfahrungen mit zellulären Analysemethoden (z.B. FACS, diverse Tags und Fluoreszenzmarker) sowie Erfahrungen mit der Expression und dem Nachweis von Membranproteinen sind vorteilhaft
  • Zuverlässige, gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Eigeninitiative, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Sorgfältige Führung der Labordokumentation und Abstimmung mit Ihrem Vorgesetzten
  • Die Fähigkeit, sich in neue Themengebiete und Methoden einzuarbeiten, wird vorausgesetzt
  • Gute Englischkenntnisse sind vorteilhaft

 

Unser Angebot:

  • Ein anspruchsvolles Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung in einem engagierten und innovationsorientierten Team
  • Die Chance in einer modernen und zugleich traditionsreichen Volluniversität zukunftsweisende Entwicklungen mitzugestalten
  • Ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsprogramm und individuelle Entwicklungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Ein familienfreundliches Arbeitsumfeld mit vielfältigen Angeboten für Familien: Hochschul-Familienbüro (JUniFamilie) und flexible Kinderbetreuung (JUniKinder)
  • Eine universitäre Gesundheitsförderung und ein breites Hochschulsportangebot
  • Betriebliche Nebenleistungen wie z. B. Vermögenswirksame Leistungen (VL), Job-Ticket und betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • Eine Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9a

 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit 40 Wochenstunden. Die Stelle ist zunächst bis 31.12.2025, der Laufzeit des Forschungsprojektes, befristet.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Nähere Informationen: Prof. Dr. Ute Hellmich |

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, bisherige Arbeiten, insbesondere eine ausführlichen Darstellung der bisherigen Tätigkeiten auf dem Gebiet dieser Ausschreibung, Empfehlungsschreiben, Arbeitszeugnisse) unter Angabe der Registrier-Nummer bis zum 08.03.2021 in elektronischer Form an:


in einer PDF Datei

 

Bitte beachten Sie unsere Bewerberhinweise unter: www4.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html

Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www4.uni-jena.de/Stellenmarkt_Datenschutzhinweis.html

 

Registriernummer
050/2021

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät

 

Ansprechpartner
Prof. Ute Hellmich
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 23.02.2021
Bewerbungsende: 08.03.2021
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos