Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Studentischer/ Wissenschaftlicher Assistent (m/w/d) am Institut für Technische Chemie und Umweltchemie


Reg. Nr. 293/2020

Fristende: 28.10.2020

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena verbindet: Menschen und Ideen, Wissenschaft und Wirtschaft, Hochschulen und außeruniversitäre Forschung. Verwurzelt im Herzen Deutschlands und vernetzt in alle Welt, prägt die Volluniversität mit ihren Partnern eine lebendige und produktive Wissenschafts- und Wirtschaftsregion.

Im Institut für Technische Chemie und Umweltchemie der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist zum nächstmöglichem Zeitpunkt eine Stelle als

 

Studentischer/ Wissenschaftlicher Assistent (m/w/d)

 

zu besetzen.

 

Der Lehrstuhl für Technische Umweltchemie beschäftigt sich mit verschiedenen umweltrelevanten Fragestellungen und der Erforschung und Entwicklung entsprechender technisch-chemischer Lösungsansätze. Die Forschung ist themenspezifisch grundlagen- und anwendungsorientiert ausgerichtet und auf die Bereiche Wassertechnologie, Kavitation und nachwachsende Rohstoffe fokussiert. Die Forschungsgruppe am Lehrstuhl wird durch Dr. Patrick Bräutigam geleitet.

Die Forschung konzentriert sich auf verschiedene Verfahren im Bereich der Wassertechnologie. Hierbei sind unter anderem Advanced Oxidation Processes zu nennen, wobei neben kavitations- und elektrochemischen, photo(kata)lytischen und pyro- bzw. piezoelektrokatalytischen Verfahren auch klassische Verfahren wie Fenton, Ozonung oder die Oxidation mit Wasserstoffperoxid sowie Kombinationen dieser erforscht und weiterentwickelt werden. Weiterhin wird die Nutzung keramischer Membranen im Bereich der Mikro-, Ultra- und Nanofiltration und Sorptionsverfahren sowie Kombinationen dieser für verschiedene Anwendungen untersucht.

Im Rahmen eines Drittmittelprojektes zur Entwicklung eines Kombinationsverfahrens aus thermischer Anregung pyroelektrischer Materialien und optischer (UV-)Anregung photokatalytischer Materialien (Pyrophotokatalyse) suchen wir Unterstützung.

 

Ihre Aufgaben:

  • Durchführung von Versuchen zum Schadstoffabbau mit Hilfe spezieller Hybridphotokatalysatoren in einem Laboraufbau samt Versuchsvor- und -nachbereitung
  • Unterstützung bei der Schadstoffanalytik mittels HPLC, LC-MS, TOC
  • Unterstützung bei der Aufbereitung und Auswertung der Versuchsergebnisse
  • Unterstützung bei Literaturrecherchen

 

Unsere Anforderungen:

  • Abgeschlossenes oder angefangenes wissenschaftliches Hochschulstudium Chemie/Umweltchemie, Verfahrenstechnik, Umweltwissenschaften
  • Erfahrung in der Arbeit in einem chemischen Labor, vorzugsweise in der Wassertechnologie und Advanced Oxidation Processes
  • Vorteilhaft wären Kenntnisse zur Analytik von organischen Mikroschadstoffen in Wasser
  • Selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Interesse an interdisziplinären Themen und experimentellen Arbeiten
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit

 

Wir bieten:

  • Einblick in den wissenschaftlichen Alltag sowie aktuelle Forschungsthemen
  • Umgang mit moderner Messtechnik (HPLC, LC-MS, TOC, etc.)

 

Die Stelle ist zunächst auf 6 Monate begrenzt. Es handelt sich um 20 h pro Monat.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivation, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse) sind unter Angabe der Registrier-Nummer 293/2020 bis zum 28.10.2020 zu richten an:

 

Dr. Patrick Bräutigam

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät

Institut für Technische Chemie und Umweltchemie

Professur für Technische Umweltchemie

Philosophenweg 7a

07743 Jena

Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html Bitte beachten Sie zudem die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten unter: www.uni-jena.de/Universität/Stellenmarkt/Datenschutzhinweis.html

Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten
Registriernummer
293/2020

 

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Technische Chemie und Umweltchemie
Philosophenweg 7a
07743 - Jena

 

Ansprechpartner
Dr. Patrick Bräutigam
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 17.09.2020
Bewerbungsende: 28.10.2020
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos