Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Klassiker des Medizinstudiums ausgezeichnet

Fachschaft Medizin ehrt Rosemarie Fröber für ihren Anatomie-Unterricht mit dem Janus-Cornarius-Lehrpreis
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
29.06.2016

Mit absoluter Mehrheit stimmten die Jenaer Medizinstudierenden für Dr. Rosemarie Fröber: Die Oberärztin vom Institut für Anatomie I des Universitätsklinikums Jena ist damit Trägerin des diesjährigen Janus-Cornarius-Lehrpreises, den die Fachschaft Medizin der Friedrich-Schiller-Universität seit 2010 gemeinsam mit dem Förderverein des Uniklinikums für herausragende Lehrleistungen vergibt.


Mit großer Begeisterung und Leidenschaft

Die Anatomie gehört zu den klassischen großen Grundlagenfächern, die die angehenden Ärzte zu Beginn ihres Studiums lernen. Seit 40 Jahren betreut Rosemarie Fröber Lehrveranstaltungen der Anatomie "mit großer Begeisterung und Leidenschaft für ihr Fach, die sie an Studenten weitergibt", so eine der Begründungen für ihre Nominierung. Hannah Wachter von der studentischen Arbeitsgruppe Lehre ergänzt: "Ihre herzliche Art, die zum Lernen motiviert, die vielen Sonderveranstaltungen und Demonstrationen am Humanpräparat, die klare Strukturierung und unvergesslichen klinischen Akzente der Wissensvermittlung und die Bereitschaft, auch nach Vorlesungsende für Probleme und Nachfragen da zu sein und diese ausführlich zu beantworten, wurden als weitere Argumente für die Auszeichnung von Frau Fröber genannt."

"Dass die Studenten auch mein Anliegen würdigen, immer die Verbindung der anatomischen Zusammenhänge mit klinischen Aspekten aufzuzeigen, die Anatomie also patientenrelevant und nachhaltig zu vermitteln, freut mich besonders", so die Preisträgerin Rosemarie Fröber, deren Begeisterung für ihr Fach auch in ihrer Tätigkeit als Kustodin der anatomischen Sammlung deutlich wird.

Die 500 Euro Preisgeld stellt traditionell der Förderverein des Universitätsklinikums zur Verfügung. Benannt ist der Lehrpreis nach Janus Cornarius, dem ersten Dekan der Medizinischen Fakultät an der Universität Jena. Er übersetzte im 16. Jahrhundert die Studienliteratur seiner Zeit vom Griechischen ins Lateinische und ermöglichte so den damaligen Medizinstudenten auf eine Vielzahl von Büchern zuzugreifen, die für sie sonst nicht nutzbar waren.

Kontakt:
OÄ Dr. Rosemarie Fröber, Institut für Anatomie I, Uniklinikum Jena
Tel.: 03641/938520, E-Mail:

Hannah Wachter, Fachschaft Medizin
E-Mail:

 

 

 

Meldung vom: 2016-06-29 08:31
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos