Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Erste Nachhaltigkeitstage in den Jenaer Mensen

Studentenwerk und StuRa veranstalten dreitägige Sonderaktion
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
22.06.2016

 

Vom 27.-29. Juni veranstaltet das Studentenwerk Thüringen in Zusammenarbeit mit dem Umweltreferat des Studierendenrats (StuRa) der Universität Jena in seinen Mensen in Jena erstmalig sogenannte "Nachhaltigkeitstage". Im Rahmen dieser dreitägigen Aktion werden die Speisen unter besonderer Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten zubereitet. Die Küchen bieten an jedem Aktionstag vier nachhaltige Gerichte an, dabei sind zwei Essen pro Tag vegetarisch/vegan und es werden bevorzugt regionale Lebensmittel eingesetzt.

Das Studentenwerk Thüringen möchte mit dieser Aktion dem Wunsch der Gäste, insbesondere vieler Studierender, nach mehr Nachhaltigkeit in den Mensen nachkommen. Im Fokus stehen dabei insbesondere der Lebensmitteleinkauf, das Produktsortiment, die Speisenplangestaltung und die Speisenproduktion. Parallel dazu sollen die Gäste über die Aktivitäten des Studentenwerks bezüglich nachhaltiger Speisen- und Getränkeangebote informiert werden. Das Studentenwerk definiert Nachhaltigkeit als "Ernährungsform, die bedeutet, dass man sich so ernähren soll, dass die gesamten gesundheitlichen, ökologischen, ökonomischen und sozialen Auswirkungen unseres Ernährungsstils möglichst positiv sind".


Umfangreiches Aktionsprogramm

Gleichzeitig findet an jeweils einem Tag in jeder Mensa ein umfangreiches Aktionsprogramm statt. Im Foyer der Mensa werden beteiligte Projektpartner ihr Unternehmen und ihre Produkte vorstellen. Die Gäste können direkt mit den Partnern in Kontakt treten und Fragen zur Nachhaltigkeit der Produkte stellen und sich durch umfangreiche Schautafeln, Filme und vielfältige Anschauungsobjekte informieren.

Am 28. Juni wird um 20.00 Uhr im Bühnensaal der Mensa Philosophenweg der Film "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt" von Valentin Thurn gezeigt. Dabei handelt es sich um einen deutschen Dokumentarfilm aus dem Jahr 2015 über die Möglichkeit, alle Bewohner der Erde mit Nahrungsmitteln versorgen zu können.

Als weiterer Höhepunkt ist am 29.06.16, um 16.00 Uhr (Treffpunkt Abbe-Platz) eine Stadtführung in Jena zum Thema "Nachhaltige Ernährung" vom BUNDjugend Thüringen geplant. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den täglichen Konsumgütern, deren Herstellung und möglichen Alternativen. Bei der konsumkritischen Stadtführung sollen die Teilnehmer erfahren, was eine Thüringer Bratwurst mit dem Regenwald zu tun hat und wie leicht sich im Alltag mit kleinen Dingen die Welt verändern lässt.

Anja Pforte, Organisatorin des Projekts und stellvertretende Abteilungsleiterin Mensen & Cafeterien freut sich, dass es erstmalig gelungen ist, mit dieser Aktion viele verschiedene Partner aus der Wirtschaft, aus Verbänden und Studierendenvertretern zusammenzuführen, um den Mensagästen die Komplexität des Themas Nachhaltigkeit informativ und anschaulich näherzubringen und auf die Bemühungen des Studentenwerks Thüringen zum Thema Nachhaltigkeit in den Mensen und Cafeterien hinzuweisen.

Termine:

  • 27.6.16 - Mensa Ernst-Abbe-Platz (Auftakt 11.00 Uhr Mensafoyer)
  • 28.6.16 - Mensa Carl-Zeiss-Promenade
  • 29.6.16 - Mensa Philosophenweg

Meldung vom: 2016-06-22 10:40
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos