Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail deen

Wortmarke FSU

Eine bunte Auswahl an Sprachen

Sprachenzentrum stellt Angebot für vorlesungsfreie Zeit und Sommersemester 2015 vor
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
23.02.2015

Seit Montag, dem 23. Februar, können sich Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie andere Interessierte über das neue Sprachkursangebot im elektronischen Vorlesungsverzeichnis Friedolin informieren und sich dort auch für Kurse im kommenden Sommersemester anmelden. Wie bereits in den letzten Semestern wird weiterhin eine große Auswahl an Sprachen angeboten, zum Beispiel Englisch, Französisch, Niederländisch, Finnisch oder Arabisch. Dieses breite Angebot wird durch Kooperationen mit dem Studierendenrat sowie der Abteilung Weiterbildung der Friedrich-Schiller-Universität Jena ermöglicht.

Das Sprachenzentrum trägt damit wesentlich zur Internationalisierung der Universität bei. Zum einen soll den Studierenden eine Vorbereitung auf einen Auslandsaufenthalt ermöglicht werden, zum anderen werden internationale Studierende, Gäste und Wissenschaftler beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützt. "Um unseren ausländischen Teilnehmern den Weg ins Studium und den deutschen Alltag zu erleichtern, führen wir ein vielfältiges Angebot im Bereich Deutsch als Fremdsprache", erläutert Dr. Joachim Boldt, Leiter des Sprachenzentrums. "Um diese Informationen zielgerichtet den Studierenden zukommen lassen zu können,  haben wir eine Neuauflage unseres Flyers erarbeitet und diesen an alle Koordinatoren und Anlaufstellen in der Universität verteilt." Mittlerweile hat sich das Angebot des Sprachenzentrums bereits in weiten Kreisen der internationalen Studierenden herumgesprochen und wird sehr positiv aufgenommen. Dennoch gibt es nach wie vor Bedarf, die Studierenden zu informieren - zumal mit 2.200 Einschreibungen an der Universität mehr internationale Studierende als jemals zuvor studieren.


Deutsch als Fremdsprache mit kultureller Ausrichtung im neuen Semester

Aus diesem Grund ist und bleibt das Sprachkursangebot aus dem Bereich Deutsch als Fremdsprache des Sprachenzentrums ein entscheidender Baustein in der Internationalisierungsstrategie der Universität. Daher werden allgemeinsprachliche Basis- und Ergänzungskurse, studienunterstützende Vertiefungskurse sowie spezielle Fachsprachenkurse, z. B. für Juristen oder Ökonomen, angeboten. Zu diesen drei Säulen des Sprachkursangebots kommen im Sommersemester erstmals auch Sprachkurse mit kultureller Ausrichtung hinzu. "Sprache und Kultur sind nicht voneinander zu trennen", erklärt Stefanie Herzog, Fachbereichsleiterin für Deutsch als Fremdsprache. "Will man die Menschen hier vor Ort verstehen, ist es wichtig, die Kultur des jeweiligen Landes zu kennen und zu begreifen." Aus diesem Grund wird es einen Literatur- und einen Theatersprachkurs geben. Ebenso ist ein Kurs für kreatives und funktionales Schreiben auf Mittelstufenniveau im Angebot.


Bedarfsorientiertes Angebot

Das Angebot des Sprachenzentrums richtet sich dabei an den Bedürfnissen der Studierenden aus. Um diese zu ermitteln, wurde von November bis Dezember 2014 eine großangelegte Online-Umfrage durchgeführt. Dr. Boldt zeigt sich sehr erfreut: "Wir waren positiv davon überrascht, dass mehr als 2.300 Interessierte, hauptsächlich Studierende der FSU Jena, an unserer Befragung teilgenommen haben und möchten allen an dieser Stelle  danken. Neben dem Fakt, dass 90 Prozent der Teilnehmenden, die unser Angebot kennen, mit diesem zufrieden sind, haben wir ebenso eine ganze Reihe von Wünschen und konstruktiver Kritik entgegennehmen können."

So kommt das Sprachenzentrum beispielsweise der Bitte der Teilnehmenden nach einem größeren Intensivkurs-Angebot in der vorlesungsfreien Zeit nach. Für die Sprachen Spanisch, Schwedisch, Chinesisch, Niederländisch sowie Französisch werden erstmalig auch Intensivkurse für Nichtanfänger in höheren Niveaustufen bereitgestellt. Einen weiteren, besonderen Höhepunkt stellen dabei der Anfängerkurs für Spanisch sowie einer der Auffrischungskurse für Englisch dar, da beide Kurse mittels der alternativen Lehrmethodik der Suggestopädie von darin ausgebildeten Mitarbeitern des Sprachenzentrums durchgeführt werden.


Letzte Plätze für Intensivkurse in der vorlesungsfreien Zeit

Bei dieser Gelegenheit verweist Dr. Boldt auf die laufende Online-Anmeldung und darauf, dass die Kurse des Sprachenzentrums allen Interessierten offen stehen. "Allerdings sollte man mit der Anmeldung nicht mehr allzu lange zögern, da sämtliche Kurse zeitnah beginnen bzw. bereits begonnen haben. Speziell für Intensivkurse im Bereich Deutsch als Fremdsprache gibt es noch bis zum 26. Februar die Möglichkeit, sich für einen der begehrten Plätze für die Kurse im März online anzumelden."

Ein Überblick über das laufende Angebot an Intensivkursen sowie die Verweise zur Online-Anmeldung sind zu finden unter: www.uni-jena.de/Intensivkurse_WS14_15.

Kontakt:
Dr. Joachim Boldt
Sprachenzentrum der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944751
Fax: 03641 / 944752
E-Mail:

 

 

Meldung vom: 2015-02-23 10:48
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos