Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Arbeit zur Interaktion von Hirnstrukturen bei schizophrenen Patienten gewürdigt

Amerikanische Fachgesellschaft zeichnet Mediziner Prof. Dr. Karl-Jürgen Bär aus
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
26.03.2014

 

Prof. Dr. Karl-Jürgen Bär, stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Jena (UKJ), ist in den USA mit einem Preis ausgezeichnet worden. Die US-Fachgesellschaft "American Psychosomatic Society" verlieh dem Jenaer Mediziner auf ihrer Jahrestagung im März den "Paul D. MacLean Award" für bedeutende neurowissenschaftliche Forschung. Bär wurde für seine Arbeiten zu kardialen Funktionsstörung bei schizophrenen Patienten geehrt, einem Spezialgebiet der Jenaer Klinik.

Der Preis wurde für besondere Forschungsleistungen zur Interaktion von kortikalen und subkortikalen Hirnstrukturen verliehen. Bei der Preisvergabe wurde betont, dass die Jenaer Arbeitsgruppe um Prof. Bär entscheidende Fortschritte in der funktionellen Bildgebung von Hirnstammkernen erzielt hat.

Meldung vom: 2014-03-26 09:24
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos