Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

Eigenschaften von schriftlichen Lernertexten

Arbeitstagung des Netzwerks Kobalt-DaF vom 2.-4. April mit zahlreichen öffentlichen Vorträgen
PDF erstellen
ReadSpeaker
zurück | vor
31.03.2014

 

Das Netzwerk Kobalt-DaF verbindet europäische Sprachwissenschaftler, um gemeinsam Eigenschaften von schriftlichen Lernertexten zu untersuchen. Die Beteiligten sind ausgewiesene Experten der Fachgebiete Deutsch als Fremdsprache (DaF) bzw. Korpuslinguistik und verknüpfen durch das Netzwerk unterschiedliche Expertisen, u. a. bei der Erstellung und Nutzung annotierter Korpora, statistischer Auswertung, Spracherwerbsforschung sowie der DaF-Fachdidaktik.

Zu diesem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Netzwerk gehören auch Wissenschaftler vom Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Friedrich-Schiller-Universität, wo vom 2.-4. April eine Arbeitstagung des Netzwerkes stattfindet. Zu zahlreichen der dort gehaltenen Vorträge ist die Öffentlichkeit eingeladen; das öffentliche Programm ist hier zu finden.

Im Rahmen des Netzwerks werden auf Grundlage eines gemeinsamen Lernerkorpus mit argumentativen Texten von chinesischen, russischen und schwedischen Muttersprachlern sowie Vergleichstexten von deutschen Muttersprachlern verschiedene Phänomenanalysen zusammengeführt und statistisch auswertbar gemacht. So können Korrelationen und Transfer-Effekte aus den jeweiligen Erstsprachen der Probanden phänomenübergreifend sichtbar gemacht werden.

Kontakt:
Dr. Dirk Skiba
Institut für Auslandsgermanistik/Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Tel.: 03641 / 944364
E-Mail:

 

Meldung vom: 2014-03-31 12:50
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos