Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail deen

Wortmarke FSU

Interkulturelle Wirtschaftskommunikation


Philosophische Fakultät

I. Allgemeine Informationen

Das Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation wurde 1992 an der Universität Jena gegründet. Es stellt mit drei Professuren und deutlich über 1000 Studienfällen derzeit den größten interkulturellen Fachbereich an deutschsprachigen Hochschulen. Innerhalb der Universität Jena bietet es mit seinen Studiengängen Vertiefungsmöglichkeiten für interfakultative Vernetzungen insbesondere zwischen der Philosophischen und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät sowie der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften. Gewährleistet wird dies durch das gemeinsam mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angebotene Bachelor-Ergänzungsfach "Interkulturelle Wirtschaftskommunikation" sowie durch Im- und Exporte von Wahlpflichtmodulen (u.a. Politikwissenschaft, Soziologie, Medienwissenschaft, Kulturmanagement, Romanistik, Auslandsgermanistik, Psychologie) innerhalb des Master-Studiengangs "Interkulturelle Personalentwicklung und Organisationskommunikation".

Interuniversitäre Vernetzungen bestehen innerhalb Thüringens mit dem Studiengang "Kulturmanagement" der Weimarer Hochschule für Musik. Als gemeinsames Angebot besteht seit 2007/08 das Bachelor-Ergänzungsfach "Interkulturelles Musik- und Veranstaltungsmanagement". Auf nationaler und internationaler Ebene ist das Jenaer Fachgebiet 'Interkulturelle Wirtschaftskommunikation' neben zahlreichen Hochschulpartnerschaften durch seine Initiativen im Bereich der Hochschul-Vernetzung von interkulturellen E-Learning-Angeboten aktiv. Über den in Jena gegründeten internetbasierten 'Intercultural Campus' werden mit zahlreichen nationalen und internationalen Hochschulen E-Learning-Veranstaltungen zu interkulturellen Themen ausgetauscht und gemeinsam durchgeführt.

II. Studiengänge und Lehrveranstaltungen

Erasmus-Studierenden steht der Besuch zahlreicher Veranstaltungen im BA "Interkulturelle Wirtschaftskommunikation" sowie im MA "Interkulturelle Personalentwicklung und Organisationskommunikation" offen. Die Anmeldung erfolgt online. Einen Überblick über die aktuellen Veranstaltungen finden Sie hier.

Im Rahmen des BA "Interkulturelle Wirtschaftskommunikation" können Sie sich für alle Veranstaltungen der Module P1-P3 einschreiben. Den Modulkatalog finden Sie hier.

Anmeldungen zu Veranstaltungen des Master-Studiengangs sind nur möglich, wenn Sie über einen BA-Abschluss in einem Fach mit interkultureller Schwerpunktbildung verfügen und/oder Veranstaltungen mit interkultureller Thematik im Umfang von mindestens 30 ECTS-Punkten absolviert haben. Den Modulkatalog finden Sie hier.

III. Vergabe von ECTS-Credits

Informationen zu den ECTS-Punkten finden Sie in der Credit-Übersicht in der rechten Spalte oder im Modulkatalog.

 

Austauschstudierende, die ein oder zwei Semester an der Friedrich-Schiller-Universität studieren, können am Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation pro Semester 30 ECTS-Punkte erwerben. Hierbei gilt im Regelfall, dass komplette Module belegt werden sollten. Module bestehen aus 2-3 Lehrveranstaltungen und werden mit 10 oder 15 Punkten verrechnet. Genaue Angaben entnehmen Sie bitte den unter II. verlinkten Modulkatalogen.

Module werden nach bestandener Modulprüfung mit einer Modulnote auf dem Transcript of Records angegeben. Es besteht auch die Möglichkeit nach Absprache mit den jeweiligen Dozenten einzelne Lehrveranstaltungen zu besuchen. Sie werden nach bestandener Prüfung mit einer Abschlussnote auf dem Transcript of Records angegeben.

Genaue Angaben über Zulassungsvoraussetzungen, Lehr- und Qualifikationsziele und Prüfungsformate können den Modulbeschreibungen entnommen werden. Die jeweiligen Anforderungen und (bei einzelnen Lehrveranstaltungen) die erreichbare Anzahl von ECTS-Punkten werden von den zuständigen Lehrenden zu Semesterbeginn bekannt gegeben.

Studierende von Hochschulen des Netzwerks "Intercultural Coaching and Mediating" können im Rahmen ihres Aufenthaltes in Jena die für den Erwerb des "Certificate for Intercultural Coaching and Mediating" notwendigen externen Veranstaltungen im Umfang von 90 Unterrichtsstunden belegen. Sie erhalten zusätzliche Bescheinigungen über die erbrachten Leistungen bei den Erasmus-Koordinatoren des Faches IWK. Informationen zum "Certificate" finden Sie hier.

Erasmus-Koordinatoren

Prof. Dr. Jürgen Bolten
Yolanda López García

Fachgebiet Interkulturelle Wirtschaftskommunikation

Ernst-Abbe-Platz 8
Raum 603
07743 Jena

 

E-Mail: juergen.b

Tel.: 03641 9 44379 / -375
Fax: 03641 9 44379 /-372

 


Sprechzeiten Yolanda López García:
Dienstag 16:00 - 14:00 Uhr und nach Vereinbarung

 

Credit-Übersicht

B.A. Interkulturelle Wirtschaftskommunikation

 

M.A. Interkulturelle Personalentwicklung und Kommunikationsmanagement

 

Modulkatalog

B.A. Interkulturelle Wirtschaftskommunikation

 

M.A. Interkulturelle Personalentwicklung und Kommunikationsmanagement

 

Vorlesungsverzeichnis

Friedolin

 

Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos